Öffnungszeiten Siegen und Olpe
Montags - Freitags: 09:30 - 19:00 Uhr
Samstags: 09:30 - 18:00 Uhr
zu den Öffnungszeiten
Sie befinden sich hier: InspirationenGeschirrspüler vorgestellt

Geschirrspüler vorgestellt

Die neuesten Geräte auf dem Markt

Im Spülmaschinen-ABC ist nachzulesen, dass in Deutschland 4356 unterschiedliche Geschirrspüler angeboten werden. Das macht die Entscheidung, welcher „Neue“ im Zuhause seinen Platz finden soll, nicht gerade einfach. Allein die Auswahl der Einbau-Formen kann die Fragezeichen-Front schon erhöhen: vollintegrierbare oder teilintegrierbare Geschirrspüler, solche als Unterbau, freistehend oder gar ein Tischgeschirrspüler. Dazu gesellen sich die Fragen nach Wasser- und Stromverbrauch, also die Energieeffizienz. Innovative Funktionen, Design und die Programmauswahl vervollständigen den Katalog der Antworten, die es gilt, zu finden. Im Möbelhaus Heinrich Bald arbeiten erfahrene Berater, die dabei gerne helfen. Zu Hilfe kommt ihnen dabei, dass in der Ausstellung die vier führenden Elektrogeräte-Hersteller vertreten sind: AEG, Miele, Neff und Siemens. Sie alle bauen innovative Geschirrspüler. Beispielhaft sind hier die neuesten Geräte der jeweiligen Hersteller vorgestellt.

Miele baut autonome Geschirrspüler

autonomer Geschirrspüler Auto-Dos mit integrierter Power-Disk nennt sich die neueste technische Errungenschaft bei Miele. Diese Systemlösung dosiert das eigens dafür entwickelte Pulvergranulat automatisch. Die Power-Disc gibt pro 360-Grad-Rotation eine vorgegebene Menge an Pulvergranulat in den Spülraum. Dabei dosiert das System automatisch die Menge, abgestimmt auf das gewählte Programm. Alle G-7000-Modelle mit Auto-Dos lassen sich über W-LAN vernetzen und sind per App mobil oder über den Amazon Sprachassistenten Alexa steuerbar.
Die Miele-Einbaugeräte lassen sich wie Smartphones bedienen. Dies gewährleistet eine brillante Darstellung mit Symbolen und Text sowie eine intuitive Bedienung durch direktes Tippen, Ziehen oder Wischen.
Den Beladungskomfort gibt es mit vielen Verstelloptionen. Ein Beispiel von vielen: Im Oberkorb ist jeder zweite Spike der Spikereihe klappbar, sodass etwa Müsli- oder Dessertschüsseln aufrecht platziert werden können und das Wasser besser abläuft. Hinzu kommen zusätzliche Halterungen und Silikonauflagen für den sicheren und rutschfesten Stand empfindlicher Gläser, Tassen und Schüsseln oder leichter Kunststoffteile.
Für konsequente Schonung der natürlichen Ressourcen sorgt ein vollkommen neu gestaltetes Wasserkreislaufsystem, mit Wasserverbräuchen ab sechs Litern und einer Energieeffizienz von „A+++ minus zehn Prozent“. Bewährte Miele-Features wie die Reinigungsleistung A in 58 Minuten, die LED-Ausleuchtung des Innenraums oder das Öffnen der grifflosen Tür durch leichtes Klopfen bleiben sowieso erhalten.

 

Siemens: Speed auf der ganzen Linie

Siemens Geschirrspüler in schwarz mit Holzoptik Bei Siemens Hausgeräten sind die kleinen 45-cm-Geschirrspüler groß gefragt. Die neue Gerätegeneration begeistert durch zeitflexible Programme. Beim Thema „Speed“ bieten die neuen 45er verschiedenste Möglichkeiten: Mit einer Zeitverkürzungsoption laufen alle regulären Programme bis zu 66 Prozent schneller ab. Neben diesem Zusatz-Turbo stehen je nach Gerät drei unterschiedliche Kurzprogramme zur Verfügung. Nach dem Motto „kurz, kürzer, am kürzesten“ spült „Kurz 60°“ in 89 Minuten eine übliche Beladung bei 60 Grad durch und liefert Dank Zeolithtrocknung auch ein glänzendes Trocknungsergebnis. Etwas höhere Temperaturen setzt das neue Ein-Stunden-Programm ein. Wenn es wirklich nur um die „kleine Wäsche“ zwischendurch geht, dann genügen den neuen, schmalen Geschirrspülern mit dem Schnell-45-Programm ganze 29 Minuten bei 45 Grad. Die Körbe sind in drei Höhen verstellbar, umlegbare Klappstacheln schaffen mehr Platz für sperrige Geschirrteile. Farbige Verstellmarkierungen zeigen dem Nutzer, wo er anpacken muss. Eine Schublade ersetzt auf Wunsch den Besteckkorb und nimmt auf einer Extra-Ebene auch Espressotassen auf. So passt mehr Geschirr als üblich in den Unter- und Oberkorb.
Weil vollintegrierbare Geschirrspüler vollständig hinter Möbelfronten verschwinden und kein sichtbares Display aufweisen, wird die Anzeige auf den Boden projiziert. Das Silence-Programm kombiniert einen Leiselaufmotor mit der Absenkung des Sprühdrucks, so dass die Arbeit des Geräts kaum mehr zu hören ist. Ein Extra-Programm für die Maschinenpflege, nach etwa jedem 30. Spülgang zwischengeschaltet, gewährleistet optimale Spülergebnisse und eine lange Lebensdauer.

 

Neff: Flexibel beladen

grauer Geschirrspüler mit silberne Blende Auch der Gerätehersteller Neff setzt auf die 45-cm-Klasse und seine flexible Beladung. Vom Spargeltopf bis zum Cognacschwenker und vom Nudelsieb bis zur Kaffeetasse finden die unterschiedlichsten Teile ihren idealen Platz in den verstellbaren Flex-Körben. Deren Flexibilitätsgrad variiert, je nach Modell, in drei Stufen: von Flex 1 „einfache Korbausstattung mit Besteckkorb“ bis Flex 3 „gehobene Korbausstattung mit Besteckschublade“. Damit der Nutzer erkennt, wo er Hand anlegen muss, sind die Verstelloptionen teilweise rot gekennzeichnet. Auf leichten Druck hin passt sich der Korb bereitwillig dem Geschirr an und nicht umgekehrt.
Die kleinen Kraftpakete verfügen über das Ein-Stunden-Programm das für die Reinigung von gemischtem Geschirr mit normaler Verschmutzung nicht länger als eine Joggingrunde braucht. Für glasklare Aussichten sorgt das schonende Programm „Glas 40“, starke Verschmutzungen entfernt das 70-Grad-Programm. Neu in dieser Klasse ist Easy-Clean, das Reinigungsprogramm, das Fett- und Kalkablagerungen zuverlässig entfernt und die Reinigungsleistung des Gerätes erhält. Dank Zeolith, einem natürlichen wasser- und wärmespeichernden Mineral, trocknen die neuen schmalen Geschirrspüler genauso perfekt wie sie spülen, von Glas über Porzellan bis Kunststoff. So kann alles direkt aus dem Korb wieder in den Schrank. Dabei arbeiten die Modelle mit höchster Effizienz und niedrigen Geräuschwerten. Spitzenwert: nur 43 Dezibel und Energieeffizienzklasse A+++.

 

AEG: Entgegenkommendes Be- und Entladen

grauer Geschirrspüler mit silberne Blende Der Comfort-Lift aus der AEG-Mastery-Range löst ein Problem auf innovative Weise: Der intelligente Geschirrspüler besitzt einen unteren Geschirrkorb, der bei Bedarf ganz einfach nach oben gleitet, für einfaches und müheloses Be- und Entladen. Das ist nicht nur bequem, sondern auch ergonomisch sinnvoll und zudem rückenschonend. Durch spezielle Gasfedern lässt sich der untere Geschirrkorb ganz einfach und sanft nach oben und wieder nach unten fahren. Neben der sanften Hebefunktion verfügt der AEG-Comfort-Lift über drei großzügige Geschirrfächer, eine verlässliche Reinigungsfunktion sowie eine moderne Premiumoptik. Damit besonders empfindliche Gläser die Reinigung gut überstehen, ist außerdem ein Glaskorb mit Soft-Grip-Weinglashaltern und Soft-Spikes als Zubehör erhältlich. Auch in puncto Energie kann sich das Gerät sehen lassen: Der Geschirrspüler erreicht die beste Energieeffizienzklasse A+++. Mit seinem Geräuschwert von 39 dB ist er geräuscharm und im Extra-Silent-Programm mit nur 37 dB sogar besonders leise.